Schlaganfallfrüherkennung „Plus“ - MRT-Untersuchung der Kopfgefäße

Ein „Plus“ an Sicherheit gegen Schlaganfall und Aneurysmen
Mit einer Ultraschalluntersuchung der Halsschlagader ist es uns möglich, das Schlaganfallrisiko eines Patienten festzustellen. Diese Untersuchung können wir bei Ihren Mitarbeitern problemlos in Ihren Betriebsräumen durchführen. In Ergänzung bieten wir eine MRT-Untersuchung der Kopfgefäße in unserer Praxis an. So können wir zusätzlich abklären, ob neben Verengungen oder krankhaften Veränderungen der Halsschlagader auch mögliche Aneurysmen bestehen.

Bieten Sie Ihren Mitarbeitern einen kostenlosen Vorsorge-Check an, um das Gesundheitsrisiko durch einen Schlaganfall oder ein Hirnarterienaneurysma minimieren zu können. Eine Angiografie der Kopfgefäße sorgt für zusätzliche Sicherheit.

Unser Angebot für Schlaganfallfrüherkennung „Plus“ in unserer Praxis:

  • Auf Wunsch: Informationsveranstaltung
  • Info-Poster Schlaganfallfrüherkennung
  • Flyer zur Verteilung an interessierte Mitarbeiter
  • Wertgutscheine zur Weitergabe an Mitarbeiter
  • Flexible Terminabstimmung – bei Bedarf auch außerhalb der Praxissprechzeiten
  • Vertrauliches Arztgespräch und persönliche Beratung für jeden Mitarbeiter
  • MRT-Untersuchung der Kopfgefäße


Die MRT-Untersuchung der Kopfgefäße kann auf Wunsch auch zusammen mit der Ultraschalldiagnostik der Halsschlagader an einem Termin in unserer Praxis erfolgen.

Radiologische Diagnostik

Überörtliche Gemeinschaftspraxis
Minden/Bad Oeynhausen
Dr. Paersch
Marienstr. 28/28a
32427 Minden

Sie haben Fragen?

Das Team ist für Sie erreichbar:

Telefon 0571 / 83 777 21